Wir verwenden funktionale Cookies, außerdem Cookies um inhaltsbezogene Werbung einzublenden. Zusätzlich verwenden wir Cookies um die Webseite und das Besucherverhalten zu analysieren, daraus zu lernen und die Seite zu verbessern.

Gratis-Photos.com

Fiat 850 Coupe - Fahrspaß mit 850 Kubik und Heckmotor

Die Produktion des Fiat 850, auf dessen Basis das Fiat 850 Coupe beruht, begann 1964. 1965 wurde das Fiat Coupe präsentiert. Sowohl die Limousine als auch das Coupe wie auch der Spider hatten grundsätzlich denselben Motor wie der Fiat 600 (Fiat Seicento), jedoch mit größerem Hubraum. Allerdings kam Superbenzin zum Einsatz und die Leistung betrug in der Limousine 34 PS / 25 KW.

Das Coupe setze sich von der Basis ab

Das Coupe sowie der Spider setzten sich von der Fiat 850 Basis durch höhere Motorleistung sowie höherwertige Ausstattung ab. Beide Varianten hatten an den 13 Zoll kleinen Vorderrädern Scheibenbremsen stattt Trommeln sowie Sportsitze, Sportlenkrad und Rundtacho.

1965 wurde das Fiat Coupe präsentiert. Sowohl die Limousine als auch das Coupe wie auch der Spider hatten grundsätzlich denselben Motor wie der Fiat 600 (Fiat Seicento), jedoch mit größerem Hubraum.

1968 - Fiat 850 Coupe, Serie 2

1968 kam die Version 2 auf den Markt. Die augenscheinlichsten Unterschiede waren eine erhöhte Motorleistung sowie die Überarbeitung der Frontpartie und der Heckpartie: das Coupe - nun als Fiat 850 Coupe Sport bezeichnet - hatte Doppelscheinwerfer in unterschiedlicher Größe sowie runde Doppelrundleuchten.

1970 - Fiat 850 Coupe, Serie 3

1970 kam die Serie 3. Augenscheinlichster Unterschied waren die nun gleich großen Doppelscheinwerfer.

Fahrspaß mit 47 PS

47 PS scheinen aus heutiger Sicht sehr schwach motorisiert. Allerdings hatte das Fiat 850 Coupe auch nur 690 kg. So erreichte das Fahrzeug eine Spitzengeschwindigkeit von 135 km/h, ab Version 2 mit Leistungssteigerung auf 53 PS 145 km/h.

Natürlich sind das heute keine tollen Fahrleistungen. Damals konnte das Fiat 850 Coupe aber problemlos mit größeren Fahrzeugen wie Opel Kadett oder Ford Escort mithalten.

Ersatzteile für das Fiat 850 Coupe

Original Fiat Ersatzteile sind Mangelware. Vor allem für die Modelle ab 1968 gibt es Nachbauteile in "Erstausrüsterqualität"

Nachfolger des Fiat 850

Für das Fiat Coupe als auch den Spider gab es keinen Nachfolger - wie übrigens auch in den 1990ern bei Fiat Coupe und Fiat Barchetta. Die Fiat 850 Limousine wurde durch den Fiat 127 ersetzt.

Technische Daten des Fiat 850 Coupe (Serie 1)

Ähnliche Aufnahmen >>

<< zurück

Ähnliche Themen:

  • Fiat Siata 850 Spring - der kleine
  • Der Fiat 1500 - eine elegante und fortschrifttliche Limousine aus den 1930er Jahren
  • Alfa Romeo Giulia GT Bertone - Coupe Klassiker mit zeitloser Silouette
  • Magirus-Deutz S3500 Eckhauber - die ersten Nachkriegsmodelle
  • Fiat Abarth 1000 TC  - einer der erfolgreichsten Tourenwagen aller Zeiten
  • Fiat Dino 2000 Coupe und 2400 Coupe - Gran Turismo im besten Sinne des Wortes
  • Fiat Ducato 280 Campingbus
  • Fiat 500 pink

<< Vorhergehende Aufnahmen

  • Der Schwarzlsee / das Schwarzl Freizeitzentrum  bei Graz an einem kalten Wintermorgen
  • Lienz, Osttirol - eine der sonnenreichsten Städte Österreichs
  • Der St. Stefan Dom in Passau mit der größten Domorgel der Welt
  • Das Berchtesgadener Land - die

Nachfolgende Aufnahmen >>

  • Die Grazer Oper - Opernhaus des Jahres 2001
  • Der Altdeutsche Schäferhund - nicht anerkannt und doch kein Deutscher Schäferhund
  • Das Zettersfeld - Skigebiet oberhalb von Lienz / Osttirol
  • Der Schöckl (Schöckel) bei Graz - Grazer Hausberg und beliebtes Ausflugsziel