Wir verwenden funktionale Cookies, außerdem Cookies um inhaltsbezogene Werbung einzublenden. Zusätzlich verwenden wir Cookies um die Webseite und das Besucherverhalten zu analysieren, daraus zu lernen und die Seite zu verbessern.

Gratis-Photos.com

Das Berchtesgadener Land - die "Schwanzspitze des bayerischen Löwen"

Das Berchtesgadener Land (BGL) befindet sich im Südosten Bayerns bzw. Deutschlands und grenzt im Osten wie im Süden an Österreich (Land Salzburg). Der Landkreis Berchtesgadener Land gehört zu den mittelgroßen Landkreisen in Bayern. Das Berchtesgadener Land bildet mit Salzburg und dem Landkreis Traunstein die Eu-Region Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein.

Durch das Berchtesgadener Land führt auch das "kleine deutsche Eck", eine Straßenverbindung um von Salzburg nach Lofer zu gelangen. Das "kleine deutsche Eck" vom Walserberg über Piding und Bad Reichenhall ist deutlich kürzer als der innerösterreichische Weg.

Das Berchtesgadener Land (BGL) befindet sich im Südosten Bayerns bzw. Deutschlands und grenzt im Osten wie im Süden an Österreich (Land Salzburg). Der Landkreis Berchtesgadener Land gehört zu den mittelgroßen Landkreisen in Bayern.

Im folgenden die bekanntesten Orte im Berchtesgadener Land:

Bad Reichenhall

Bad Reichenhall ist der größte Ort im Berchtesgadener Land und Kreisstadt des Landkreises. Bekannt ist Bad Reichenhall vor allem durch seine Salzprodukte, die dem Ort auch den Namen gaben ("Reich an Hall") und als Kurort. Der Altersdurchschnitt der Bevölkerung gehört zu den höchsten in Bayern und Deutschland.

Berchtesgaden

Wichtigster Wirtschaftszweig in Berchtesgaden ist der Tourismus. Im Nationalpark Berchtesgaden bemüht man sich um sanften Tourisums.
Andere größere Arbeitgeber sind das Salzbergwerk, die Kurdirektion mit der Watzmanntherme und das Hofbräuhaus.

Der Königsee

Der Königsee ist vor allem durch seine Kunsteisbahn bekannt. Hier finden Rennen zum Weltcup mit Rennrodel, Bob und Skeleton statt.
Der Königsee ist aber auch ein bayrisches Naturschauspiel. Es handelt sich um einen Grabenbruch der während der Eiszeiten vom Königseegletscher ausgeschürft wurde und nach dem Rückzug des Gletschers als See zurück blieb. Der Königsee mißt an der tiefsten Stelle etwa 190 Meter.

Freilassing

Freilassing, bis 1923 Salzburghofen hat vor allem seit der defacto Abschaffung der Grenze zwischen Deutschland und Öasterrich einen Aufschwung erlebt. Die Nähe zu Salzburg und dem Salzburger Flughafen auf der einen Seite sowie der Natur des Berchtesgadener Landes auf der anderen Seite machen Freilassing zu einem attraktiven Wohnort als auch Wirtschaftsstandort.

Freilassing, wie auch Bad Reichenhall und Berchtesgaden sind in das Nachverkehrsprojekt S-Bahn Salzburg integriert, wodurch sich für alle Gemeinden ein sehr gute Anbindung an die Stadt Salzburg ergibt.

Ähnliche Aufnahmen >>

<< zurück

Ähnliche Themen:

  • Das Zettersfeld - Skigebiet oberhalb von Lienz / Osttirol
  • Mondsee - letzter größerer See im Salzkammergut in Privatbesitz
  • Der Wolfgangsee und St. Wolfgang im Salzkammergut<br/>- einst bedeutendster Pilgerort Mitteleuropas, heute bedeutender Tourismusort

<< Vorhergehende Aufnahmen

  • Das Joanneumsviertel in Graz - 200 Jahre Universalmuseum Joanneum
  • Der Fiat 1500 - eine elegante und fortschrifttliche Limousine aus den 1930er Jahren
  • Der Schwarzlsee / das Schwarzl Freizeitzentrum  bei Graz an einem kalten Wintermorgen
  • Lienz, Osttirol - eine der sonnenreichsten Städte Österreichs
  • Der St. Stefan Dom in Passau mit der größten Domorgel der Welt

Nachfolgende Aufnahmen >>

  • Fiat 850 Coupe - Fahrspaß mit 850 Kubik und Heckmotor
  • Die Grazer Oper - Opernhaus des Jahres 2001
  • Der Altdeutsche Schäferhund - nicht anerkannt und doch kein Deutscher Schäferhund